Neue Bänke für das Hospiz Minden

Spenden mit dem gold­e­nen Sparschwein gesam­melt

Das Hos­piz Min­den | Volk­er Pardey Haus freut sich über zwei neue Sitzbänke, die dank viel­er zweck­ge­bun­den­er Spenden angeschafft wer­den kon­nten. Das Team des Hos­pizes hat­te dafür im Ein­gangs­bere­ich ein gold­enes Sparschwein aufgestellt. Besucherin­nen und Besuch­er kon­nten die Ein­rich­tung schon mit einem kleinen Beitrag unter­stützen. So kon­nten jet­zt die Bänke angeschafft wer­den, für die der Etat des Hos­pizes nicht aus­gere­icht hätte. „Wir bedanken uns ganz her­zlich bei allen Spenderin­nen und Spendern“, sagt Ein­rich­tungslei­t­erin Dorothea Sten­ten­bach.

Eine Bank ste­ht direkt vor dem Hos­piz, die zweite lädt im Garten zum Ver­weilen ein. „Wir möcht­en, dass das Hos­piz Min­den ein Ort ist, an dem man sich aufge­hoben und angenom­men fühlt“, so Dorothea Sten­ten­bach. Dazu gehört natür­lich auch ein angenehmes und liebevoll gestal­tetes Wohnum­feld.